Ziel der Schul-, Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaften ist eine umfassende Wahrnehmung der Interessen der Eltern zum Wohle unserer Kinder. Die Schulpflegschaft entsendet Vertreter in die verschiedenen Fachkonferenzen sowie in die Schulkonferenz, dem höchsten Entscheidungsgremium der Schule. Die Elternvertreter der Pflegschaften informieren die Eltern so aktuell wie möglich, stehen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung und können im Bedarfsfall auch zwischen einzelnen Eltern und der Schule vermitteln. Die Schulpflegschaft will hierdurch die Schule in ihrer Arbeit und in ihrem Auftrag unterstützen. Darüber hinaus finden alljährlich und regelmäßig informelle Treffen zwischen den Koordinatoren der Erprobungs- und der Mittelstufe mit den Klassenpflegschaftsvorsitzenden und der Schulpflegschaftsvorsitzenden statt. Hier haben die Eltern Gelegenheit, zusätzlich zu den vorgegebenen Treffen der Mitwirkungsorgane, alle stufenspezifischen Fragen und Probleme im direkten Austausch zu diskutieren. Regelmäßig finden auch informelle Gespräche mit der Schulleitung statt.

Die Schulpflegschaft steht in regelmäßigem engem Kontakt mit allen übrigen Mitwirkungsgremien, den beiden Fördervereinen unserer Schule sowie unserer Kooperationsschule, dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Die Schulpflegschaftsvorsitzenden und deren Vertreter sind in den folgenden außerschulischen Gremien vertreten: Arbeitskreis Neusser Gymnasien und Gesamtschulen, Stadtelternrat Neuss, Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen. An den Tagen der offenen Tür, dem „Kennenlern-Nachmittag“ der neuen 5er-Schülerinnen und Schüler vor den Sommerferien, dem Einschulungstag der 5. Klassen sowie deren ersten Klassenpflegschaftsabenden stehen Vertreter der Schulpflegschaft als Gesprächspartner stets zur Verfügung.