Klassen 5 und 6

Der behutsame Übergang in die neue Schulform und die intensive Betreuung der Klassen ist uns besonders wichtig: Die Klassenlehrerinnen und -lehrer unterrichten deshalb mit möglichst vielen Stunden in ihrer Klasse, zumeist in zwei Fächern und der Förderstunde. Speziell angeleitete Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge („Mentoren“) stehen als Ansprechpartner für Ihr Kind bereit. Sie nehmen an allen Veranstaltungen ihrer Klasse teil. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit „unseren“ Eltern, u.a. durch Beratungsgespräche, Kennenlernabende und Elternstammtische. 

Der Einstieg: Klasse 5 

Bei der Klassenbildung berücksichtigen wir neben persönlichen Wünschen auch die Wohneinzugsgebiete, um die Integration in die Lerngruppe zu erleichtern. Die ersten Tage an der neuen Schule stehen im Zeichen der Eingewöhnung: Die Klassenlehrerinnen und -lehrer erteilen nahezu den gesamten Unterricht und legen besondere Aufmerksamkeit auf die Erkundung des neuen Umfelds. Ein gemeinsamer Wandertag für die fünften Klassen rundet die erste Woche ab. Besonders wichtig ist uns die Förderung von sozialem Lernen sowie die Vermittlung und Einübung von Lerntechniken und -methoden (Förderung im Klassenverband und „Lernen lernen Deutsch“), für die wir je eine Wochenstunde zur Verfügung stellen. Bei entsprechender Nachfrage wird auch eine Chorklasse eingerichtet.

Bewährung und Erprobung: Klasse 6

Im Zentrum steht einerseits die kontinuierliche Fortsetzung der Ansätze aus der Eingangsphase, andererseits die Einarbeitung in die neuen Fächer Geschichte und Physik, vor allem aber die zweite Fremdsprache: Latein oder Französisch stehen zur Wahl. Zur Überwindung von individuellen Lernschwierigkeiten bieten wir in Deutsch, Mathematik, Englisch und ggfs. Latein/Französisch klassenübergreifende Förderkurse an. Die dreitägige Wanderfahrt steht unter dem Aspekt der sozialen Integration und ist thematisch an Erleben und Erfahren der Natur gebunden. Über die offiziellen Erprobungsstufenkonferenzen hinaus tauschen sich Lehrerinnen und Lehrer der Klasse regelmäßig über den Entwicklungs- und Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler aus. Die Ergebnisse sind die Grundlage für die Beratung von Eltern und Kindern und führen am Ende der Stufe 6 zu einer fundierten Entscheidung über die weitere Schullaufbahn.