Die Vermittlung von allgemeinen und fachspezifischen Lern- und Arbeitsmethoden ist eines der Ziele der Lehrkräfte am Nelly. Wie und in welchem Umfang fachmethodisches Lernen im Unterricht möglich ist, kann aus den einzelnen Fachlehrplänen ersehen werden.

Erprobungsstufe

In der Erprobungsstufe werden die in der Grundschule eingeübten Lerntechniken aufgegriffen und vertieft. Besondere Berücksichtigung finden hier u.a.: Saubere, geordnete Heftführung, Einrichtung des häuslichen Arbeitsplatzes, „Die Sache mit dem Auswendiglernen“, Stichwörter notieren für das Beschreiben, Berichten, Benutzung einer Bibliothek, Lesetraining, Nacherzählen.

Mittelstufe

In den Klassen 7 – 9 werden fachspezifische und allgemeine Arbeitstechniken vertieft und ergänzt. Auf der Grundlage des Unterrichtswerkes und der Übungshefte stehen vor allem im Deutschunterricht weitere Arbeitstechniken und Methoden des Lernens und insbesondere zentrale sprachliche Kompetenzen (z.B. Inhaltsangabe, Vorgangs- und Bildbeschreibung, Reportage) im Vordergrund. Allgemeine und fachbezogene Lernkompetenzen werden in allen Fächern vermittelt. Hierzu gehören u.a.: Brainstorming, Mindmaps, Clustering, Präsentationsformen, Umgang mit Diagrammen, Fotos, Suchstrategien im Internet, effektivere Lesetechniken, strukturiertes Argumentieren, vom Lesen über das Markieren und Strukturieren zur Textwiedergabe, Kurzreferate, Zitiertechnik und -regeln.

 

 Oberstufe

In den Jahrgangsstufen EF und Q1 ist der Deutschunterricht weiterhin der zentrale Vermittlungspunkt für das methodische Lernen, indem hier mittlerweile selbstver-ständlich gewordene Methoden, Arbeitstechniken und Darstellungstechniken vertieft werden. 
Darüber hinaus soll das Methodenlernen mit anderen Fächern koordiniert bzw. abge-sprochen werden; dies kann z.B. in folgenden Bereichen geschehen: Memotechniken (Loci-Technik, Visualisierung), lernbiologische Grundkenntnisse, effektivere Lesetechniken, Mitschreiben im Unterricht, „Pflege“ von Mitschriften, Markieren als Strukturierungshilfe, Exzerpieren, Zitieren, Belege, Fußnoten, Literaturangaben.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 werden in einem Kurs über Stellenwert und Anforderungen der Facharbeit informiert. Inhalte dieses Kurses sind: Wissenschaftliches Arbeiten, Ablauf der Facharbeit, Themenfindung, Literatur- und Materialbeschaffung, Exzerpieren, Paraphrasieren, Arbeit mit Karteikarten, Zitier-technik, Quellen- und Literaturangaben, sinnvolle Gliederung, Internetrecherche. Während der Arbeitsphase besteht ein fortlaufendes Beratungs-, Anleitungs- und Hilfsangebot der Schule in Kooperation mit der Stadtbibliothek Neuss. Zudem sollen unsere Schülerinnen und Schüler durch die beispielhafte Bearbeitung fachübergreifender Themen selbständiger lernen, Zusammenhänge zwischen verschiedenen Lernbereichen erkennen und sich letztlich in einer zunehmend globalisierten Informationswelt besser zurecht finden können. Vor diesem Hintergrund werden am Nelly immer wieder Modelle fächerübergreifenden Lernens und Arbeitens praktiziert, die sich an den Lehrplänen, den Interessen der Schülerinnen und Schüler, an aktuellen Wettbewerben und an den individuellen Fähigkeiten der Lehrerinnen und Lehrer orientieren. Am Nelly machen wir dabei von folgenden Möglichkeiten Gebrauch:

  • Fachübergreifendes Lernen aus einem Fach heraus unter alleiniger Verantwortung einer Lehrkraft.
  • Fächerübergreifende Abstimmung von Lerninhalten und -strukturen, damit übergreifendes Arbeiten - aber auch die Arbeit in Abgrenzung zu jeweils anderen Fächern - reflektiert wird. Methoden und Vorgehensweisen, Lernziele, Arbeitstechniken und Leistungsüberprüfungen können jeweils vereinbart werden.
  • Fachübergreifender Unterricht unter Beteiligung zweier oder mehrerer Fächer. Dieses Verfahren wird möglich, wenn mehrere Lehrkräfte gemeinsam fachübergreifende Unterrichtsreihen planen und durchführen.