Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nachdem uns die französischen Partner bereits im März einen Besuch abgestattet hatten, machten wir uns am 9. Mai (übrigens: Europatag, wie passend!) auf den Weg nach Châlons. Da die Gruppe insgesamt überschaubar war, hatten wir auch nur einen kleinen Bus – mit Anhänger im Retro-Stil, der unterwegs einige Aufmerksamkeit auf sich zog.

In Châlons erwarteten uns die Gastgeber schon, schnell ging es zu den Familien nach Hause.
Am nächsten Morgen empfing die Schulleiterin des Lycée, Madame Guidat, die komplette Austauschgruppe zur offiziellen Begrüßung bei einem gemeinsamen deutsch-französischen Frühstück mit u.a. frischen Croissants. So gestärkt, brachen wir zum Stadtrundgang durch Châlons auf, für die meisten ein erstes Kennenlernen der Neusser Partnerstadt mit ihrem historischen Kern, der durch viele Architekturstile, Grünflächen und Flussläufe gekennzeichnet ist. Anschließend durften alle für eine Schulstunde in den Unterricht, der Mittwochnachmittag war dann zur freien Verfügung – also: „Alle ab zum Bowling“ war die Devise!
Am Donnerstag stand der gemeinsame Tagesausflug der deutschen und französischen Schüler nach Troyes an: mit zwei getrennten Führungen durch die weitläufige Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkbauten und engen Gassen, wo alle die Mittagspause verbrachten. Die Exkursion fand ihren  Abschluss in Pont-Sainte-Marie vor den Toren von Troyes, der modernen Variante eines Handelszentrums für Textilien, das Troyes seit dem Mittelalter war und heute teilweise auch noch ist.
Auch am Freitag stand ebenfalls eine Besichtigungstour auf dem Programm: Alle Neusser fuhren nach Nancy, wo uns unter sachkundiger Führung die schönsten Seiten der lothringischen Metropole – Place Stanislas, die Altstadt und Teile des „neuen“ Nancy aus dem 19. Jahrhundert - näher gebracht wurden. Bis zur Rückfahrt am Nachmittag konnten alle in Kleingruppen auf eigene Faust Entdeckungen machen.
Das Wochenende verbrachten alle in ihren Gastfamilien, die interessante Aktivitäten vorbereitet hatten, so dass es am Montagmorgen viel zu erzählen gab.
Den Montag verbrachten alle in Châlons: Vormittags im „Centre National des Arts du Cirque“ (C.N.A.C)bei einer französischsprachigen Führung durch den unter Denkmalschutz stehenden Zirkusbau des späten 19. Jahrhunderts und das erst 2015 eingeweihte neue Zentrum für angehende Artisten mit beeindruckenden Trainingsmöglichkeiten – was alle auch „live“ beobachten konnten: „Quel cirque!“ Um 11 Uhr empfing uns der Stellvertretende Bürgermeister von Châlons, Monsieur Lebas, im prunkvollen Saal des Rathauses. Nach einem stärkenden Mittagessen in der Kantine des Lycée bzw. bei den Gastfamilien zu Hause hieß es am Nachmittag „Schulbank drücken“ in verschiedenen Unterrichtsfächern.
Die Rückreise am 16. Mai konnte nach herzlichem Abschiednehmen von unseren Gastgebern, Austauschpartnern, neuen und alten Freunden pünktlich starten. In Neuss wurden wir ebenso herzlich von vielen Eltern begrüßt. Ein rundherum schöner Austausch ging zu Ende!

Verfasserin: A. Koll-Günther

 

Neue Beiträge - Archivierung und Suche

All Items
Schulleben
Projekte
Fächer
Schülervertretung
AGs
Fahrten
Wettbewerbe
Show More LOADING... NO MORE ITEMS