Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Montag, den 13.3.2017, sind wir morgens um 8 Uhr voller Vorfreude Richtung Châlons aufgebrochen! Die Busfahrt war alles andere als langweilig, denn nach einer halben Stunde war keiner mehr müde. Wenig später haben wir eine Box in die Hand bekommen, Musik abgespielt und dementsprechend laut mitgesungen.

Bei der Ankunft waren nicht nur wir, sondern auch die französischen Austauschpartner noch sehr nervös und aufgeregt. Doch schon nach wenigen Minuten verstanden sich alle super und die Angst und Zweifel waren verschwunden. Wir wurden herzlich in der Schule empfangen und bekamen ebenfalls einen Rundgang durch die wichtigsten Räume. Im Raum der Deutschlehrerin mussten wir unseren Austauschpartner der Klasse auf Französisch vorstellen und dasselbe taten sie auf Deutsch. Wir wurden in die Kantine geführt um einen „Willkommenssnack" zu verspeisen. Uns wurde gesagt, dass der Direktor uns ebenfalls noch empfangen wird. Am Mittag sind wir zu den Austauschpartnern nach Hause gegangen und haben die Familien kennengelernt. Sie haben uns ebenfalls sehr willkommen geheißen und wir haben den restlichen Tag mit ihnen verbracht.
Am Dienstag, den 14. März 2017, haben wir einen Tagesausflug nach Reims unternommen. Der erste Halt war die Gebäckfabrik „Fossier“. Vorort haben wir eine Rundführung bekommen und durften einige Köstlichkeiten probieren. Uns wurde erzählt wie die Gebäcke damals hergestellt wurden und konnten beim Rundgang die großen Maschinen sehen, die diese Gebäcke produzieren. Danach hatten wir die Möglichkeit, etwas aus dem Shop zu kaufen. Der nächste Halt war die Innenstadt von Reims. Zuerst wurde der Dom besichtigt, doch bevor wir den Dom besichtigt haben, wurde sehr viel über ihn erzählt und über die Geschichte von Reims. Unsere Aufgabe war es dann, mit den Austauschpartner eine Rallye über den Dom zu meistern. Danach sind wir wieder nach Châlons gefahren und haben die restliche Zeit in den Familien verbracht.
 

Malin, Lucie und Sarah (7D)

 

Um Châlons zu erkunden, haben wir natürlich auch eine Rallye gemacht. Am Anfang der Rallye haben wir einen Fragebogen über die Stadt bekommen und diesen ausgefüllt. Die Rallye war interessant, aber auch sehr lang. Nach der Rallye wurden wir im Rathaus empfangen. Dort wurde uns etwas über die Geschichte der kleinen Stadt Châlons erzählt. Am Nachmittag hatten wir mit unseren Austauschpartnern Zeit zur freien Verfügung. So konnten wir einen Nachmittag in unser französischen Familie erleben

 

Melina, Alex und Yannis (7A und 7C)

 

Bei unserem 5-tägigem Austausch nach Chalons en Champagne (Frankreich) haben wir viele Ausflüge gemacht und es war sehr aufregend. Am Mittwoch hatten wir erstmals Matheunterricht. Dort ist uns aufgefallen, dass es keine großen Unterschiede zu unserem Unterricht gibt, außer, dass die Schule dort strenger ist. Danach waren wir beim Bürgermeister, welcher uns in einem sehr pompösen Gebäude empfangen hat und uns die Geschichte sowie Bilder geschildert hat. Anschließend hatten wir Freizeit in unseren Familien, wo wir verschiedene Aktivitäten wie zum Beispiel schwimmen unternahmen. Am nächsten Tag, dem Donnerstag, waren wir in der Kantine essen und sind dann zu einer Zirkusschule, die es nur 5-mal auf der Welt gibt, gegangen. Dort turnten viele tolle Artisten und wir schauten einen Film über deren verschiedene Stücke. Am Abend haben wir zum Abschluss noch alle zusammen Bowling gespielt. Insgesamt hat uns der Aufenthalt in Frankreich sehr gut gefallen.

 

Laura und Raphaela (7A)

Neue Beiträge - Archivierung und Suche

All Items
Schulleben
Projekte
Fächer
Schülervertretung
AGs
Fahrten
Wettbewerbe
Show More LOADING... NO MORE ITEMS