Der Schulsanitätsdienst

Kleinere und größere Verletzungen hat jeder im Laufe seines Lebens einmal. Sollte das in der Schule oder während schulischen Veranstaltungen wie dem Sportfest passieren, sind wir da. Bestehend aus 20 Schulsanitätern/-innen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen sind wir in jeder großen Pause in dem Raum gegenüber der Hausmeisterloge zu finden.

Während der Unterrichtszeiten sind zwei oder drei Schulsanitäter/-innen auch über ein Diensthandy zu erreichen. Das erlaubt es uns auch im Notfall zu helfen.  

Der Schulsanitätsraum ist mit zwei Liegen, einem Kühlschrank für Kühlpacks und Schränken mit Verbandsmaterial bestückt, es sind aber auch zwei große Notfalltaschen für Notfälle außerhalb des Raumes vorhanden. Ein automatisierter externer Defibrillator (AED) hängt neben der Tür zum Sanitätsraum.

Jeder der Schulsanitäter/-innen hat mindestens die Ausbildung zum Ersthelfer, die meisten auch die zum Jugendhelfer und demnächst auch zum Sanitätshelfer erfolgreich durchlaufen. Ausgebildet und ausgestattet wird der Schulsanitätsdienst durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Sanitäter des NSG

 

Wie sieht eigentlich unser Alltag aus?

Jeder der Schulsanitäter hat mindestens einmal die Woche Dienst, ist währenddessen in den großen Pausen im Sanitätsraum ansprechbar und hat den Tag über Bereitschaft. Kommt jemand mit Verletzung zu uns, übernehmen wir die Erstversorgung und überlegen gemeinsam mit demjenigen, wie der weitere Verlauf aussehen wird - ob derjenige in der Schule verbleibt, nach Hause geht oder ob wir vielleicht sogar den Rettungswagen rufen.

Du hast Interesse mitzuhelfen?

Jeder der interessiert ist und mindestens die achte Klasse besucht, kann die Ausbildung zum Ersthelfer absolvieren und somit auch den Schulsanitätsdienst unterstützen. Darüber hinaus ist es möglich sich bei der Johanniterjugend zu engagieren. Bei Interesse einfach bei Herrn Schelkle oder einem von uns Schulsanitätern/-innen melden.